Warum Sie Ihren Reifendruck einmal im Monat überprüfen sollten

  • Genauere Werte, wenn Sie den Druck bei kalten Reifen prüfen.
  • Den empfohlenen Druck für die Vorder- und Hinterreifen finden Sie in Ihrem Fahrzeughandbuch.
  • Verwenden Sie zu Hause oder an einer Tankstelle ein zuverlässiges Reifendruckmessgerät.
  • Lesen Sie den PSI (Pfund pro Quadratzoll) auf jedem ab und vergleichen Sie ihn mit dem Fahrzeughandbuch.
  • Stellen Sie den Druck entsprechend dem empfohlenen Bereich höher oder niedriger ein und berücksichtigen Sie dabei die Beladung Ihres Fahrzeugs.

Wann sollten sie den Reifendruck überprüfen? Fahrten Sie ohne den Reifendruck zu überprüfen? Die Folgen: viele Unfälle werden durch zu niedrigen Reifendruck verursacht. Autoglas Deutschland erklärt in diesem Beitrag mehr zu Themen Reifendruck, Winterreifen, Luftdruck, Autos und auch Theorieprüfung beim Erwerb von einem Führerschein. So vermeiden Sie die katastrophalen Folgen mit Infos und Fragen auf dieser Seite.

Geld sparen.

Bereifung nutzt sich schneller ab, wenn sie zu wenig aufgepumpt sind, und sie verschleißen unregelmäßig, wenn sie zu viel aufgepumpt sind – in beiden Fällen müssen Sie also häufiger neue Bereifung kaufen bzw. einen Reifenwechsel vornehmen.

Die richtige Pflege stabilisiert die Reifenstruktur und kann die durchschnittliche Lebensdauer vom einem Reifen um sage und schreibe 7.500 km verlängern. Und Sie sparen Kraftstoff: Bei zu geringem Reifendruck verbraucht das Fahrzeug mehr Kraftstoff pro gefahrenem Kilometer und erreicht somit eine geringere Laufleistung.

Instandhaltungskosten für das Auto

Bessere Fahrkomfort.

Richtig aufgepumpte Reifen mit dem korrekten Reifendruck beeinflussen das Ansprechverhalten des Autos sowie sein Handling und seine Leistung. Vor der Fahrt soll alles in Ordnung sein: Zustand, Bar-Messung vom Reifendruck, nächstgelegenen Tankstellen? Prüfen Sie den Reifendruck vor der Fahrt.

Sicherheit zuerst.

Wenn die Reifen zu wenig oder zu viel aufgepumpt sind, wird das Fahrverhalten beeinträchtigt.

Das Handling wird träge, wenn die Reifen zu wenig aufgepumpt sind, und gefährlich, wenn sie zu viel aufgepumpt sind, insbesondere wenn Sie mit hoher Geschwindigkeit in Kurven fahren.

Fahreigenschaften wie Bremsweg, Bremsgrip und Spurtreue sind davon betroffen.

Wenn Ihre Reifen Schwierigkeiten haben, auf der Straße zu bleiben, baut sich Hitze auf, was Reifenpannen wahrscheinlicher macht und die Wahrscheinlichkeit eines schweren Unfalls erhöht.

Ziehe die Umwelt in Betracht vor der Fahrt.

Wenn die Reifen nur 0,3 bar zu wenig Luftdruck haben, erhöht sich der Rollwiderstand, sodass Ihr Fahrzeug etwa 1,5 Prozent mehr Kraftstoff verbraucht und somit mehr CO2 freisetzt.

Ihre Reifen halten länger und Sie reduzieren Ihren CO2-Fußabdruck mit einer korrekten Luftdruck. Ein wichtiges Thema.

Kalte Reifen.

Wann sollten sie den Reifendruck überprüfen? Genauere Werte erhalten Sie, wenn Sie den Reifendruck bei kalten Reifen prüfen, bevor die Außentemperatur steigt und die Reifen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind.

Steigt die Außentemperatur um 10 Grad Celsius, erhöht sich der Reifendruck um 1,6 PSI. Im Winter können Reifen in einigen Klimazonen einen Abfall von bis zu 5 PSI erfahren. Im Sommer sollten Sie als Fahrer die Messung des Reifendrucks vor der Fahrt nehmen.

Frage: Im Winter müssen Winterreifen installier werden? Ja, also fragen Sie daher nach einem Termin für einen Reifenwechsel vor dem ersten Schneefall.

Lesen Sie das Handbuch.

Ermitteln Sie den vom Hersteller empfohlenen Druck für die Vorder- und Hinterreifen Ihres jeweiligen Fahrzeugs.

Dies ist der Mindestluftdruck, der bei kalten Reifen benötigt wird, um Ihr Fahrzeug zu tragen. Sie werden wahrscheinlich zwei Zahlen sehen, eine für den normalen Gebrauch und eine für volle Ladungen; es sieht so aus wie „35 PSI“.

Diese finden Sie entweder im Fahrzeughandbuch (ggf. im Inhaltsverzeichnis) im Auto oder im Tankdeckel oder am Fahrertürpfosten am Auto.

Wenn Sie es nicht finden können, wenden Sie sich an Ihren Fahrzeughändler, Hersteller oder qualifizierten Reifenfachmann für Ihr Auto oder fragen Sie die ADAC.

Das Messgerät.

Verwenden Sie ein zuverlässiges, genaues Reifendruckmessgerät entweder zu Hause (Sie können eines bei einem Autoteilehändler kaufen) oder an einer Tankstelle (Reifendruckmessgeräte können kostenlos verwendet werden).

Messgeräte sind entweder batteriebetriebene digitale Messgeräte oder traditionellere Stabmessgeräte.

Überprüfen Sie den Reifendruck.

Entfernen Sie die Endkappe am Luftventil des Reifens und bewahren Sie sie sicher auf.

Setzen Sie die Lehre auf den Ventilschaft und drücken Sie schnell und fest nach unten, bis das Zischen der entweichenden Luft aufhört.

Ihr Messgerät zeigt nun einen Messwert des PSI an. Vergleichen Sie dies mit der Empfehlung des Herstellers oder Fragen Sie am besten die ADAC.

Stellen Sie den Reifendruck ein.

Wenn der Messwert über der Empfehlung liegt, drücken Sie das Ventil hinein, um etwas Luft abzulassen.

Möglicherweise müssen Sie dies einige Male tun, bis das Messgerät den richtigen Messwert anzeigt.

Wenn der PSI-Wert unter der Empfehlung liegt, verwenden Sie einen Luftkompressor (an der Tankstelle, wenn Sie keinen besitzen), um den Reifen mit Luft zu füllen, bis er den richtigen Stand hat.

Setzen Sie die Ventilkappe fest auf und wiederholen Sie den Vorgang mit den drei verbleibenden Reifen plus dem Ersatzreifen.

Führerscheintest

Die Frage “Wann sollten sie den reifendruck überprüfen??” ist eine die man in der Theorieprüfung vom Führerscheintest in Deutschland sehen könnte beim Erwerb von einem Führerschein. Was muss man auf diese Fragen im Fragenkatalog antworten? Gibt es eine App? Welchen Führerschein habe ich?

Weitere Links

Online Lernsystem für den Führerscheintest: theorie24.de

Führerschein Fragen: fahrschule.bild.de

Adac: adac.de

Führerschein Klass B Info : Übersicht

Füherschein App: Führerschein 2022 BASIC

Füherschein Info: Rund um den Führerschein

5/5 - (10 votes)
Categories: Autoglas

0 Comments

Leave a Reply

Avatar placeholder

Your email address will not be published.